Numberland - New Processes, New Materials

GermanAfrikaansArabicBelarusianBulgarianChinese (Simplified)CzechDanishDutchEnglishEstonianFilipinoFinnishFrenchGreekHebrewHindiHungarianIndonesianItalianJapaneseKoreanLatvianLithuanianMalayNorwegianPersianPolishPortugueseRussianSlovakSpanishSwedishThaiTurkishVietnamese
  • Wer wir sind

    Wir sind - seit 1996 - als Ingenieurbüro auf dem Werkstoffsektor aktiv. Dabei verbinden wir Themen wie Innovations- Wissens- und Technologiemanagement mit sehr guten Kontakten zu Wissenschaft und Wirtschaft ...
    +Read More
  • Your man in Germany

                Your man in Germany Need a partner in Germany to get in contact with German institutions or companies? Are you tired of long distance phone calls or expensive trips from abroad with no or little results? Read more ...
    +Read More
  • Neue Werkstoffe

    Wir übersetzen technische Anforderungen in physikalische Effekte oder Eigenschaften, und finden dann den dazu passenden Werkstoff ... We translate technical demands intophysical effects or properties, andthen find the suitable material ...    
    +Read More
  • Neue Prozesse

    Wir analysieren, optimieren und dokumentieren Prozesse, die oft nicht im QM-Handbuch stehen,und bringen ihnen das Laufen bei ... We analyse, optimize and document processesoften not covered by quality management handbooks, and teach them to run ...
    +Read More
  • Leistungen

    Wir finden neue Werkstoffe, Bauteile, Herstellungs- und Analytikverfahren, Projektpartner, Entwickler oder Forschungseinrichtungen, Know-how oder Geräte, etc. Damit all diese neuen Erkenntnisse dann bei Ihnen auch effektiv eingesetzt werden können, helfen wir Ihnen, Ihr Wissen besser zu erfassen, Prozesse zu optimieren, F&E-Projekte durchzuführen, technische Angebote zu beurteilen oder Lastenhefte zu erstellen.  
    +Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

NumberlandTechnologyNews available in English und auf Deutsch

Publish Offers and Requests for free

This month offers and requests from the materials sector

We publish your materials conference

Vortrag des Monats April 2015: Linuxcluster: Ein Top500-Rechner (auch) für die Materialforschung, 14.04.2015, 18:30 Uhr, Neue Materialien Bayreuth GmbH, Bayreuth

NeueMaterialienBayreuth

Vortrag des Monats April 2015: Linuxcluster: Ein Top500-Rechner (auch) für die Materialforschung, 14.04.2015, 18:30 Uhr, Neue Materialien Bayreuth GmbH, Bayreuth

 

 

Die Neue Materialien Bayreuth GmbH und der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) – Bezirksgruppe Bayreuth – laden herzlich zum „Vortrag des Monats April“ ins Kompetenzzentrum in Bayreuth ein.

Vortrag des Monats

Linuxcluster: Ein Top500-Rechner (auch) für die Materialforschung

Referenten

Dr. Bernhard l. Winkler, Abteilung Zentrale Systeme (ZS), Universität Bayreuth

Zusammenfassung:
Im modernen Industrie- und Forschungsbetrieb ist der Einsatz leistungsfähiger, aber auch maßgeschneiderter Rechner- systeme unabdingbare Voraussetzung. Dort, wo die Problemstellungen so komplex sind, dass zu ihrer Simulation ein einzelner Computer nicht mehr ausreicht, werden Cluster aus vielen einzelnen Rechnern eingesetzt. Typische Anwendungs- gebiete sind z. B. die Wetter- oder die Materialforschung.
Auch die Universität Bayreuth betreibt seit 1993 solche Cluster, das neueste, im Frühjahr 2013 gebaute, schaffte es bis in die Top 500 der leistungsfähigsten Rechner weltweit.
Der Vortrag beschreibt - auch für IT-Laien verständlich - im ersten Teil das Konzept eines Linuxclusters sowie die Unterschiede im Vergleich zu einem einzelnen Rechner. Der zweite Teil widmet sich dem prak-tischen Teil: Planung, Anbindung an das Netz und andere Ressourcen, sowie die aufgrund der Abwärme-leistung von 200kW zu lösenden energetischen Probleme.
Der dritte Teil schließlich zeigt exemplarisch, welche Aufgaben aus der Materialforschung bisher bearbeitet werden konnten, und welche Ergebnisse erzielt worden sind.

Über den Referenten:
Der Referent studierte bis 1990 Physik an der Universität Bayreuth. Nach Abschluss folgte ein einjähriger Forschungsaufenthalt in den USA. Seit 1992 ist er bei der Universität Bayreuth tätig, wo er 1992 promovierte und 2011 zum Akademischen Direktor ernannt wurde. Er ist Preisträger des Emil-Warburg-Technikerpreises in den Jahren 2004 und 2014.

Die Teilnahme ist nach Anmeldung kostenfrei. Wir würden uns freuen, Sie als Teilnehmer der Veranstaltung begrüßen zu können.

Anmeldungen bitte unter Angabe der Kontaktdaten an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,oder">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, oder per Fax an +49 9221 6919156.